SPD Velden / Vils

07.08.2017 in Topartikel Ortsverein

Neuwahlen bei der SPD Velden 2017

 
v.l. J Babl-Weiß, E. Holler, S. Gaulinger, B. Maier, G. Babl, P. Hauer und Dr. Bernd Vilsmeier

Veldener SPD setzt auf Kontinuität.

Velden. Zügig waren die Regularien bei der Jahresmitgliederversammlung mit Neuwahlen der Veldener SPD, im Gasthaus Putz/Zviedris in Obervilslern abgearbeitet. Nach dem Bericht des Vorsitzenden und des Kassiers wurde die Vorstandschaft entlastet. Für die kommende Amtsperiode wurden wieder gewählt. 1. Vorsitzender Gerhard Babl, 2. Vorsitzender Ernst Holler, Kassier Bernhard Maier, Schriftführerin Sieglinde Gaulinger, Beisitzer Michael Koch und Manfred Stiegler. Zu Revisoren wurden bestimmt Michael Kreisel und Hannelore Wedlich. Die Delegierten zur Kreiskonferenz sind Gerhard Babl und Sieglinde Stiegler, Beim Unterbezirksparteitag wird der Ortsverein vertreten von Ernst Holler und Manfred Stiegler. Die Delegierten zur Stimmkreiskonferenz zur Landtags und Bezirkstagswahl sind Gerhard Babl und Sieglinde Stiegler. Der neugewählte Ortsvorsitzende bedankte sich bei allen für die aktive Mitarbeit in der Vergangenheit und freut sich auf die gemeinsamen Aktivitäten in der Zukunft. Er sagte auch dass der Kreistag mit überwältigender Mehrheit gute Entscheidung getroffen, hat das Landratsamt zu Verlagern um Platz für das LaKuMed Krankenhaus Achdorf zu schaffen. Denn das Gesundheitswesen wird sich in Zukunft weiterentwickeln in Ausbildung und Weiterbildung.

 

21.05.2019 in Allgemein von SPD Landkreis Landshut

Wenn die Demokratie verkauft werden soll

 

„Rechtsextreme in allen Teilen Europas gefährden das Friedens- und Freiheitsprojekt“

 

Während sich die niederbayerischen Genossinnen und Genossen im Rahmen der letzten Bezirksvorstandssitzung in Deggendorf auf den Endspurt der Europawahl vorbereiten, stehen die Zeichen bei den Konservativen in Europa auf Sturm: Nur eine Woche vor der Wahl erschüttert ein politischer Skandal das Nachbarland Österreich und innerhalb weniger Stunden werden Neuwahlen ausgerufen. „Wer mit Rechten paktiert, spielt mit den Grundwerten unseres Europas – das macht der Blick nach Österreich deutlich“, fand die Bezirksvorsitzende Rita Hagl-Kehl, MdB deutliche Worte. Die hart erkämpften Errungenschaften der Demokratie, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und das soziale Miteinander werden von den Rechten für ein Butterbrot verkauft und das unter dem Deckmäntelchen der Rückkehr zu mehr nationaler Selbstbestimmung. „Wer jetzt noch Rechtsextreme in die Parlamente wählt oder deren Vorgehensweise verteidigt, hat nichts verstanden und legt die Axt an das Friedens- und Freiheitsprojekt Europa und damit an eine sichere Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder“, so die stellvertretende Bezirksvorsitzende Ruth Müller, MdL.

 

07.05.2019 in Unterbezirk von SPD Landkreis Landshut

Skandal: Bayerische Staatsregierung verschleppt eines der größten sozialen Probleme

 

Am vergangenen Donnerstag trafen sich GenossInnen aus Stadt und Landkreis zu einer Unterbezirksvorstandssitzung im Gasthaus Weihenstephaner Stuben. Ein wichtiges Thema neben den Berichten aus den verschiedenen Ebenen war die am Donnerstag veröffentlichte Entscheidung des bayerischen Innenministeriums, das Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern“ dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof vorzulegen. Die Mitglieder des Vorstandes verurteilen diese Verzögerungstaktik scharf, machte Vorsitzender Vincent Hogenkamp deutlich.

 

29.04.2019 in Senioren von SPD Landkreis Landshut

„Lebensabend zu Hause ist großer Wunsch“

 

SPD-Arge „60 plus“ informierte über Senioren-Arbeit im Landkreis Landshut

Der demographische Wandel, wie er sich derzeit in ganz Deutschland vollzieht, führt zwangsläufig zu immer mehr Senioren. Die Politik muss sich deshalb mit dieser Entwicklung auseinandersetzen und darauf die richtigen Antworten finden. Dieses Resümee lässt sich zu den Aussagen der Seniorenbeauftragten Janine Bertram vom  Landratsamt und der SPD-Landtagsabgeordneten Ruth Müller ziehen Dabei ist die Senioren-Politik, so die Abgeordnete, ganzheitlich zu betrachten.

 

23.04.2019 in Allgemein von SPD Landkreis Landshut

Spenden für Frauen und Kinder in Not

 

SPD-Stadt- und Kreistagsfraktion überreichen Spende aus Benefizaktion an Landshuter Frauenhäuser

600 Euro konnten die Stadt- und Kreisräte der SPD-Fraktionen an die Vertreterinnen von AWO und Caritas für die Landshuter Frauenhäuser überreichen. Angelika Hirsch (AWO-Frauenhaus) und Godela Hovestadt (Caritas Frauenhaus) freuten sich über die Zuwendung, die direkt den Frauen und Kindern zugutekommen wird, die vor häuslicher Gewalt fliehen mussten.

 
Besucher:1188143
Heute:32
Online:2