SPD Velden / Vils

07.08.2017 in Topartikel Ortsverein

Neuwahlen bei der SPD Velden 2017

 
v.l. J Babl-Weiß, E. Holler, S. Gaulinger, B. Maier, G. Babl, P. Hauer und Dr. Bernd Vilsmeier

Veldener SPD setzt auf Kontinuität.

Velden. Zügig waren die Regularien bei der Jahresmitgliederversammlung mit Neuwahlen der Veldener SPD, im Gasthaus Putz/Zviedris in Obervilslern abgearbeitet. Nach dem Bericht des Vorsitzenden und des Kassiers wurde die Vorstandschaft entlastet. Für die kommende Amtsperiode wurden wieder gewählt. 1. Vorsitzender Gerhard Babl, 2. Vorsitzender Ernst Holler, Kassier Bernhard Maier, Schriftführerin Sieglinde Gaulinger, Beisitzer Michael Koch und Manfred Stiegler. Zu Revisoren wurden bestimmt Michael Kreisel und Hannelore Wedlich. Die Delegierten zur Kreiskonferenz sind Gerhard Babl und Sieglinde Stiegler, Beim Unterbezirksparteitag wird der Ortsverein vertreten von Ernst Holler und Manfred Stiegler. Die Delegierten zur Stimmkreiskonferenz zur Landtags und Bezirkstagswahl sind Gerhard Babl und Sieglinde Stiegler. Der neugewählte Ortsvorsitzende bedankte sich bei allen für die aktive Mitarbeit in der Vergangenheit und freut sich auf die gemeinsamen Aktivitäten in der Zukunft. Er sagte auch dass der Kreistag mit überwältigender Mehrheit gute Entscheidung getroffen, hat das Landratsamt zu Verlagern um Platz für das LaKuMed Krankenhaus Achdorf zu schaffen. Denn das Gesundheitswesen wird sich in Zukunft weiterentwickeln in Ausbildung und Weiterbildung.

 

07.01.2020 in Allgemein von SPD Landkreis Landshut

Mit Zuversicht in die 20er Jahre

 

Jahresabschluss der SPD-Kreistagsfraktion

 

Zum traditionellen Jahresabschluss hatte die SPD-Kreistagsfraktion in diesem Jahr nach Ergolding eingeladen. Nicht nur der Rückblick auf das Jahr 2019 stand auf dem Programm, vielmehr zog Fraktionsvorsitzender Sebastian Hutzenthaler in seiner Begrüßung auch ein Resümée der zu Ende gehenden Wahlperiode im Kreistag. „Wir haben 21 Anträge gestellt, von denen viele erfolgreich angenommen wurden“, berichtete Sebastian Hutzenthaler. Dabei habe man sich beispielsweise um einen zusätzlichen Bahnhalt in Essenbach bemüht, den Anschluss an den Regensburger Verkehrsverbund initiiert, das erfolgreiche Modellprojekt zur Ausbildung von Migranten zu Pflegehelfern in Vilsbiburg beantragt oder den Anstoß zur „Gesundheitsregion plus“ gegeben. Auch Themen wir die Förderung bezahlbaren Wohnraums oder die Initiative für einen insektenfreundlichen Landkreis habe die SPD im Landkreis Landshut besetzt. „Wir haben wichtige Akzente gesetzt und sachorientiert für eine Verbesserung unseres Landkreises gearbeitet“, so Sebastian Hutzenthaler. Er nutzte auch die Gelegenheit, sich für das Miteinander mit den anderen Kreistagskolleg*innen zu bedanken. Für den Ausblick auf die nächsten sechs Jahre übernahm die Kreisvorsitzende und Landratskandidatin Ruth Müller, MdL das Rednerpult.
 

 

03.01.2020 in Allgemein von SPD Landkreis Landshut

SPD-Kreistagsfraktion spendet 500 Euro an die Malteser Landshut für die Arbeit der Ehrenamtlichen

 

Vor knapp vier Jahr haben 16 Ehrenamtliche ihre Ausbildung als Hospizhelfer beim ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Landshut und die ersten fünf Hospizbegleiter in der Region begonnen. Mittlerweile sind nun bereits 24 Auszubildende und 10 Begleitungen im Einsatz, um Familien mit Kindern und Jugendlichen, die eine verkürzte Lebenserwartung haben, zu unterstützen. „Diese Ehrenamtlichen, die auch eine umfangreiche Ausbildung absolvieren mussten, haben unseren größten Respekt“, machte der Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag von Landshut, Sebastian Hutzenthaler, deutlich.

 

03.01.2020 in Allgemein von SPD Landkreis Landshut

Qualifizierung für die Kommunalpolitik erfolgreich abgeschlossen

 

Jedes Jahr entsendet die NiederbayernSPD eine Teilnehmerin für die Kommunalakademie des SPD-Parteivorstands und der SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft der Kommunalpolitiker), um sich für die politische Arbeit vor Ort fit zu machen. Rund 100 Stunden lang erarbeitete sich Kim Celin Seibert aus Eching bei der 54. Kommunalakademie in Springe wichtige Grundlagen im Haushaltsrecht, der kommunalen Selbstverwaltung und der Gemeinderatspolitik. Im Dezember fand nun das letzte der vier Wochenenden statt und die 22jährige Studentin der Staatswissenschaften konnte ihr Abschlusszertifikat entgegen nehmen. Besonders interessant war es dabei auch, zusammen mit 50 anderen Nachwuchspolitikern aus ganz Deutschland über unterschiedliche Herausforderungen im Hinblick auf die Stärkung der lokalen Demokratie zu diskutieren. „Ich habe sehr viel neues und wertvolles über die Kommunalpolitik gelernt, aber auch mich selber vorangebracht. Darüber hinaus lernt man tolle, engagierte Menschen kennen und kann seine Erfahrungen mit ihnen austauschen und so ein gutes Netzwerk knüpfen, das für das Engagement in der Politik sicherlich hilfreich ist", zog Kim Celin Seibert eine positive Bilanz dieser Weiterqualifizierung.

 

19.12.2019 in Allgemein von SPD Landkreis Landshut

Realschule: Neubau oder Sanierung ?

 

SPD-Kreistagsfraktion informiert sich in Vilsbiburg über baulichen Zustand

 
Besucher:1188143
Heute:29
Online:3